...stets aktuelle Informationen
rund um das Sachverständigenwesen.“

Umgang mit unklar interdisziplinär gestellten Fragen in Beweisbeschlüssen - Kompetenz des eigenen Sachgebietes oder Überschreitung des Bestellungsgebietes?

192393
Missverständlich formulierte Beweisbeschlüsse zwingen den Sachverständigen zur Sachverhaltsaufklärung zwischen Gutachter und Gericht. Interdisziplinär gestellte Beweisfragen werfen die Frage auf, ob und in welchem Umfang das eigene Sachgebiet auch sachgebietsübergreifende Fragestellungen noch abdeckt. Das Seminar gibt hier Hinweise zum Verhalten im Innenverhältnis Gericht - Sachverständiger, wobei auch die Schnittstelle zwischen bestellender Kammer und dem Sachverständigen hinsichtlich des Bestallungsgebietes beleuchtet wird. Da Beweisthemen zunehmend an die Bemessung von Schadenshöhen gekoppelt werden, ist betriebswirtschaftliches Know How durch zu erwerbende Zusatzqualifikationen des Sachverständigen gefordert. Hierzu wird ein intensiver Einblick in die Anwendung und Nutzung betriebswirtschaftlicher Instrumente zur Bestimmung von Schadenshöhen gegeben.
Das Seminar hat insgesamt das Ziel, Hilfestellungen und Anregungen zur Vermeidung von Konfliktsituationen bei unklar/interdisziplinär gestellten Fragen in Beweisbeschlüssen zu geben.
Preis
€ € 310,00 zzgl. USt
Dozent(en)
Prof. Dr. Thomas Schneider

Termine und Orte

18.10.2019
9:00 - 17:00 Uhr

Industrie- und Handelskammer Potsdam, Breite Straße 2 a-c, 14467 Potsdam

Ansprechpartner

Renate Schlatterer, Nina Seipold
Tel. 0221 912771-12
Fax 0221 912771-99
seminar.koelnnoSpam@ifsforum.de

Institut für Sachverständigenwesen e.V.
Hohenstaufenring 48-54, 50674 Köln